ATARUS – effiziente Wärmetechnik
Intelligent sanieren und bauen.

Im Gegensatz zu herkömmlicher Wärmetechnik verfügt ATARUS über eine ganze Reihe zukunftsweisender Vorteile – und ist dabei auch noch wirtschaftlich.

mehr Informationen

1. Einleitung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen.

Diese Datenschutzerklärung gewährt einen Überblick, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Webseite besuchen. Verwendete Begriffe sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Sie erhalten Informationen über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten und Ihren Rechten als betroffene Person.

Am Ende der Datenschutzerklärung, finden Sie unter dem Punkt Begriffsbestimmungen zum besseren Verständnis Erläuterungen zu verwendeten Begrifflichkeiten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Uns liegt viel daran, die wichtigsten Dinge so einfach und transparent wie möglich zu beschreiben. Daher verweisen wir an relevanten Stellen u.a. auf Links zu weiterführenden Informationen. Falls trotzdem Fragen offenbleiben, wenden Sie sich bitte an die genannte verantwortliche Stelle. Sie erhalten dann gerne weiterführende Informationen.

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist:

ZIMMERMANN Lüftungs- und Wärmetechnik GmbH & Co. KG
Herren Karl Stuhlenmiller und Tobias Geibel
Seelbacher Str. 111
57258 Freudenberg
Telefon: +49 (0) 271 405730-0
E-Mail: info@zimmermann-lueftung.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Der externe betriebliche Datenschutzbeauftragte unseres Unternehmens ist:

dokuworks GmbH
Herr Markus Weber
Birlenbacher Str. 20
57078 Siegen
Tel.: +49 271 77237-60
Email: datenschutz@doku.works

Bei Fragen und Anregungen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit gerne an uns als Verantwortlichen oder unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

2. Betroffenenrechte

Folgende Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten können Sie uns gegenüber geltend machen:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Dazu senden Sie uns bitte eine Anfrage an: info@zimmermann-lueftung.de.  
Neben der Ausübung Ihrer Rechte gegenüber uns, besteht auch das Recht eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie einen Verstoß gegen datenschutzrechtliche Vorgaben vermuten (Art. 77 DSGVO).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

3. Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Ihre Daten nur, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
    Sie haben uns Ihre Einwilligung gegeben, Daten zu einem bestimmten Zweck zu verarbeiten. Ein Beispiel wäre die Speicherung von Ihnen eingegebener Daten in einem Kontaktformular.
  • Vertrag (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
    Wir verarbeiten Ihre Daten um einen Vertrag oder vorvertragliche Verpflichtungen mit Ihnen zu erfüllen. Wenn wir zum Beispiel einen Kaufvertrag mit Ihnen abschließen, benötigen wir vorab personenbezogene Informationen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
    Wir verarbeiten Ihre Daten insofern wir selbst einer rechtlichen Verpflichtung dazu unterliegen. So sind wir z.B. gesetzlich verpflichtet Rechnungen für die Buchhaltung aufzuheben. Diese enthalten in der Regel personenbezogene Daten.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
    Im Falle berechtigter Interessen, die Ihre Grundrechte nicht einschränken, behalten wir uns die Verarbeitung personenbezogener Daten vor. Wir müssen z.B. gewissen Daten verarbeiten, um unsere Website sicher sowie wirtschaftlich effizient betreiben zu können. Diese Verarbeitung ist somit ein berechtigtes Interesse.

4. Datenübertragung in Drittländer

Wir übertragen oder verarbeiten Daten nur dann in Länder außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO (sog. Drittländer), wenn Sie in diese Verarbeitung einwilligen oder eine sonstige gesetzliche Erlaubnis besteht. Dies trifft insbesondere zu, wenn die Verarbeitung gesetzlich vorgeschrieben oder zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses notwendig und in jedem Fall nur soweit dies generell erlaubt ist.

Soweit Daten außerhalb der EU / des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, schließen wir zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus mit entsprechenden Dienstleistern EU-Standardvertragsklauseln i.V. mit einem Transfer Impact Assessment (TIA) ab.

Bezüglich der Datenübertragung an US-amerikanische Unternehmen ist am 10.07.2023 das transatlantische Datenschutzabkommen (sog. Data Privacy Framework) in Kraft getreten; auch als „Privacy Shield 2.0“ bekannt. Damit ist – unter bestimmten Voraussetzungen – u.a. die Nutzung von Tracking-/Analyse- und Marketing-Tools mit Datenübertragung in die USA wieder zulässig. Damit ein US-Unternehmen als sicherer Datenempfänger gilt und die Grundsätze des Data Privacy Frameworks einhält, muss es durch ein Selbstzertifizierungsverfahren des US-Handelsministeriums (DoC - Department of Commerce). Diese Selbstzertifizierung verlangt, dass ein Unternehmen eine Reihe von Unterlagen einreicht. Sind diese vollständig, wird die Organisation in die DPF-Liste (kurz für “Data Privacy Framework”) aufgenommen und gilt als selbst zertifiziert nach den Voraussetzungen des neuen Datenschutzrahmens.

Eine Datenverarbeitung durch US-Dienste, die nicht aktive Teilnehmer des EU-US Data Privacy Frameworks sind, kann dazu führen, dass ggf. Daten nicht anonymisiert verarbeitet und gespeichert werden. Ferner können ggf. US-amerikanische staatliche Behörden Zugriff auf einzelne Daten nehmen. Zudem kann es vorkommen, dass erhobene Daten mit Daten aus anderen Diensten desselben Anbieters, sofern Sie ein entsprechendes Nutzerkonto haben, verknüpft werden. Nach Möglichkeit versuchen wir Serverstandorte innerhalb der EU zu nutzen, sofern dies angeboten wird.

5. Datenschutzhinweis für Geschäftspartner

Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Unternehmen interessieren und in Kontakt mit uns treten.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Mit dem Datenschutzhinweis geben wir Ihnen die nachfolgenden Informationen gem. Art. 13 DSGVO zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserer Geschäftsbeziehung.

Weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter https://www.zimmermann-lueftung.de/impressum.

Welche Daten verarbeiten wir und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen oder ggfs. aus öffentlich zugänglichen Quellen erhalten haben.

Personenbezogene Daten i. S. v. Art. 4 Nr. 1 DSGVO können dabei sein: Namen, Telekommunikationsdaten und Adressdaten. Darüber hinaus verarbeiten wir aber auch Angebots-, Anfrage- und Bestelldaten, Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen, Produktdaten, Dokumentationsdaten, sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Anbahnung, Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich. Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, mit Ihnen in Kontakt zu treten, um die vorvertraglichen bzw. vertraglichen Fragen zu klären.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes zur Erfüllung vertraglicher Pflichten oder zu Maßnahmen zur Vertragsanbahnung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Darüber hinaus verwenden wir diese Daten gegebenenfalls zu zusätzlichen Zwecken im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung und mindestens entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen wie z. B. Handelsgesetzbuch oder Abgabenordnung.

An wen werden die Daten weitergegeben und wo werden sie verarbeitet?

Wir verwenden die personenbezogenen Daten nur für eigene Zwecke im Zuge der Geschäftsbeziehung. 

6. Bewerbermanagement

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i. V. m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Rechtsverteidigung bzw. -durchsetzung.

Sofern Sie ausdrücklich in eine längere Speicherung Ihrer Daten einwilligen, bspw. für Ihre Aufnahme in eine Bewerber- oder Interessentendatenbank, werden die Daten aufgrund Ihrer Einwilligung weiterverarbeitet. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie aber natürlich jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO durch Erklärung uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

7. Datenschutz beim Besuch unserer Website

Art und Zweck der Verarbeitung:

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, d. h., wenn Sie sich nicht registrieren oder anderweitig Informationen übermitteln, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre IP-Adresse und ähnliches.

Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zur Optimierung unserer Website.

Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Informationen dieser Art werden von uns ggfs. anonymisiert statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Rechtsgrundlage und berechtigtes Interesse:

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website.

Empfänger:

Empfänger der Daten sind ggf. technische Dienstleister, die für den Betrieb und die Wartung unserer Webseite als Auftragsverarbeiter tätig werden.

Speicherdauer:

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die der Bereitstellung der Website dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 14 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer anonymisiert, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich:

Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein. Aus diesem Grund ist ein Widerspruch ausgeschlossen.

8. Webhosting

Wenn Sie Websites besuchen, werden gewissen Informationen – auch personenbezogene Daten – automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieser Website. Diese Daten sollten möglichst sparsam und nur mit Begründung verarbeitet werden.

Wenn Sie eine Website auf einem Computer, Tablet oder Smartphone ansehen möchten, verwenden Sie dafür ein Programm, das sich Webbrowser nennt (z.B. Google Chrome, Microsoft Edge o.Ä.). Um die Website anzuzeigen, muss sich der Browser zu einem anderen Computer verbinden, wo der Code der Website gespeichert ist: dem Webserver. Der Betrieb eines Webservers ist eine komplizierte und aufwendige Aufgabe, weswegen dies in der Regel von professionellen Anbietern, den Providern, übernommen wird. Diese bieten Webhosting an und sorgen damit für eine verlässliche und möglichst fehlerfreie Speicherung der Daten von Websites.

Bei der Verbindungsaufnahme des Browsers auf Ihrem Computer (Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone) und während der Datenübertragung zu und vom Webserver kann es zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten kommen. Einerseits speichert Ihr Computer Daten, andererseits muss auch der Webserver Daten eine Zeit lang speichern, um einen ordentlichen Betrieb zu gewährleisten.

Auch während Sie unsere Website jetzt gerade besuchen, speichert unser Webserver in Dateien (den sog. Webserver-Logfiles) in der Regel automatisch Daten wie:

  • die komplette Internetadresse (URL) der aufgerufenen Website
  • Browser und Browserversion
  • das verwendete Betriebssystem
  • die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (sog. Referrer URL)
  • den Hostnamen und die IP-Adresse des Geräts von welchem aus zugegriffen wird
  • Datum und Uhrzeit

Wir hosten die Inhalte unserer Website bei folgendem Anbieter:

Mittwald CM Service GmbH & Co. KG
Königsberger Straße 4-6
32339 Espelkamp

Telefon: +49-5772-293-100
Telefax: +49-5772-293-333

HRA: 6640, AG Bad Oeynhausen
USt. ID-Nr: DE814773217

Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Anbieter:

https://www.mittwald.de/datenschutz

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten im Bereich Webhosting:

Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Webhosting ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Wahrung der berechtigten Interessen), denn die Nutzung von professionellem Hosting bei einem Provider ist notwendig, um das Unternehmen im Internet sicher und nutzerfreundlich präsentieren sowie Angriffe und Forderungen ggf. verfolgen zu können.

Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung

Zwischen uns und dem Hosting-Provider besteht in der Regel ein Vertrag über die Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO, der die Einhaltung von Datenschutz gewährleistet und Datensicherheit garantiert.

9. Google Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland) bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im berechtigten Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Google entnehmen: https://policies.google.com/privacy.

10. Verwendung von Analyse-/Tracking-Tools

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Gerät platziert werden und Daten sammeln, die später von einem Webserver der Domain gelesen werden können, der das Cookie platziert hat.

Auf unserer Website werden Cookies und ähnliche Technologien verwendet, um den Nutzern dieser Internetseite einen nutzerfreundlicheren Service zu bieten, die Leistung unserer Produkte zu analysieren und andere legitime Zwecke erfüllen.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

In folgende Arten von Cookies kann man unterscheiden:

10.1   Technisch notwendige Cookies

Technisch zwingend erforderliche Cookies sind die, die Grundfunktionen der Website sichern und so deren Betrieb ermöglichen. Hierbei geht es lediglich um die technische Notwendigkeit, nicht um wirtschaftliche Aspekte.

Die Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung einer funktionsfähigen Website gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. die Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Für die vorgenannten Zwecke bedienen wir uns der Dienste nachfolgend aufgeführter Dritter, die gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO für die über Ihren jeweiligen Dienst stattfindende Datenverarbeitung verantwortlich sind. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch diese Anbieter und Ihren Rechten als betroffene Person können Sie den nachfolgend verlinkten Datenschutzerklärungen der Anbieter entnehmen:  

10.2   Statistische Cookies und Marketing Cookies

Statistik-Cookies helfen Webseite-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Marketing Cookies speichern Nutzerinformationen hinsichtlich der besuchten Website. Die Nutzung dieser Daten erfolgt z. B., um auf Nutzerinteresse abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden, Angebote zu optimieren, den Nutzer wiederzuerkennen oder die Webseitennutzung zu vereinfachen.

Die Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Für die vorgenannten Zwecke bedienen wir uns der Dienste nachfolgend aufgeführter Dritter, die gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO für die über Ihren jeweiligen Dienst stattfindende Datenverarbeitung verantwortlich sind. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch diese Anbieter und Ihren Rechten als betroffene Person können Sie den nachfolgend verlinkten Datenschutzerklärungen der Anbieter entnehmen:

  • Polyfill
    Wir verwenden auf unserer Seite den Dienst polyfill.io des Unternehmens The Financial Times Limited, 1 Southwark Bridge, SE1 9HL London, Vereinigtes Königreich. Die Verarbeitung erfolgt auch in einem Drittland außerhalb der EU. Für dieses Drittland besteht ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission. Auf der Seite der EU-Kommission (Link: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_de) finden Sie eine aktuelle Liste mit allen Angemessenheitsbeschlüssen.

    Rechtsgrundlage für die Übermittlung der personenbezogenen Daten stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO dar, die Sie auf unserer Internetseite getätigt haben.

    Polyfill.io wird bei uns verwendet, um dem Nutzer je nach Browsertyp entsprechende Inhalte anzeigen zu können. Dies dient dazu, Probleme mit verschiedenen Browserversionen auszugleichen.

    Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen zum Widerruf Ihrer Einwilligung finden Sie entweder bei der Einwilligung selbst oder am Ende dieser Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zum Handling der übertragenen Daten entnehmen Sie gerne der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://polyfill.io/docs/privacy-policy.

  • jsDelivr
    Zur Optimierung der Abrufgeschwindigkeit, der Gestaltung und Darstellung der Inhalte unseres Internetauftritts auf unterschiedlichen Endgeräten setzen wir in unserem Internetauftritt den Dienst jsdeliver.com, ein Content Delivery Network („CDN“), ein. Hierbei handelt es sich um einen Open-Source-Dienst, der von der Prospectone Sp.z.o.o., ul. Krolweska 65A, 30-081, Krakow, Polen.

Um die Inhalte unseres Internetauftritts schnell ausliefern zu können, greift der Dienst auf sog. JavaScript-Bibliotheken zurück. Dabei werden entsprechende Dateien von einem Drittserver geladen, der Ihre IP-Adresse erfasst. Wir haben dabei keinen Einfluss darauf, ob Ihre IP-Adresse durch Dritte zu statistischen Zwecken verarbeitet wird.

Wenn Sie eingewilligt haben, dass jsdelivr.com-CDN eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch jsdelivr.com-CDN vorkommen kann, dar.

Unser Unternehmen hat zudem ein berechtigtes Interesse, jsdelivr.com-CDN zu verwenden, um unseren Online-Service zu optimieren und sicherer zu machen. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen das Tool gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Weitere Informationen entnehmen Sie gerne der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.jsdelivr.com/privacy-policy-jsdelivr-net.

11. Soziale Medien

Zusätzlich zu unserer Website sind wir auch in diversen Social-Media-Plattformen aktiv. Dabei können Daten von Usern verarbeitet werden, damit wir gezielt User, die sich für uns interessieren, über die sozialen Netzwerke ansprechen können. Darüber hinaus können auch Elemente einer Social-Media-Plattform direkt in unsere Website eingebettet sein. Das ist etwa der Fall, wenn Sie einen sog. Social-Media-Button auf unserer Website anklicken und direkt zu unserem Social-Media-Auftritt weitergeleitet werden. Als sogenannte „Soziale Medien“ oder „Social Media“ werden Websites und Apps bezeichnet, über die angemeldete Mitglieder Inhalte produzieren, Inhalte offen oder in Gruppen austauschen und sich mit anderen Mitgliedern vernetzen können.

11.1   Verwendung von Social-Media-Profilen

Wir greifen für die Darstellung unserer Inhalte auf einem Social-Media-Profil auf die technische Plattform und die Dienste der jeweiligen Social-Media-Anbieter zu.

Als Betreiber des Social-Media-Profils sind wir mit dem Betreiber des sozialen Netzwerkes im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der gemeinsame Verantwortliche. Beim Besuch unseres Social-Media-Profils werden personenbezogene Daten durch die Verantwortlichen verarbeitet. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Website und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z. B. Kommentieren, Teilen, Bewerten, usw.). Wir werden Ihre Kommentare und Bewertungen unter Umständen zum Anlass nehmen, hierauf mit eigenen Kommentaren zu reagieren. Hierfür nehmen wir unser berechtigtes Interesse auf eine Interaktion mit aktiven Nutzern unseres Profils in Anspruch (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Bei Fragen jeglicher Art kann die Möglichkeit bestehen, mit uns über persönliche Nachrichten Kontakt aufzunehmen. Dabei kann uns automatisch Ihr Nutzername mitgeteilt werden. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden, insbesondere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme außerhalb von Social-Media. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Kontaktaufnahme von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht, wenn nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem entgegenstehen (etwa weil auf Grundlage Ihrer Anfrage ein Vertragsverhältnis zwischen uns begründet worden ist).

Beim Besuch unseres Social-Media-Profils erfasst der Anbieter u. a. Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber des Social-Media-Profils statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Website zur Verfügung zu stellen.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von den Anbietern verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen der Anbieter erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt der Anbieter in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu dem Anbieter sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen.

In welcher Weise die Anbieter die Daten aus dem Besuch von Social-Media-Profilen für eigene Zwecke verwenden, in welchem Umfang Aktivitäten auf den Websites einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange diese Daten gespeichert und ob Daten an Dritte weitergegeben werden, wird von dem Social-Media-Anbieter nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt. Beim Zugriff auf ein Social-Media-Profil wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an den Anbieter übermittelt. Gegebenenfalls ist dem Anbieter damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich. Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei einem Social-Media-Anbieter angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Kennung. Dadurch ist der Anbieter in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei dem jeweiligen Social-Media-Anbieter abmelden bzw. die Funktion "angemeldet bleiben" deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten.

Weitere Informationen zu den Rechten, die Ihnen gem. DSGVO als betroffene Person zustehen, finden Sie unter dem Punkt 2 Betroffenenrechte.

Nähere Informationen hierzu stellt der Anbieter unter folgendem Link zur Verfügung:

12. Online-Shop

Als registrierter Kunde können Sie bei uns Produkte im Online-Shop erwerben. Auf dieser Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich ein Kundenkonto anzulegen, bzw. sich in ihr bereits vorhandenes Kundenkonto einzuloggen. Eine Gastbestellung (ohne Anlage eines Kundenkontos) ist ebenfalls möglich.

12.1 Registrierung für Kundenkonto

Auf dieser Website bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, sich ein Kundenkonto anzulegen, bzw. sich in ihr bereits vorhandenes Kundenkonto einzuloggen.

Im Rahmen der Registrierung zur Anlage eines neuen Kundenkontos werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet: Anrede, Vorname, Nachname, Adresse und E-Mail-Adresse. Diese Angaben werden zwingend benötigt um Ihre Bestellungen ordnungsgemäß abwickeln zu können. Zusätzlich können Sie optional weitere Angaben tätigen, die im Rahmen der Vertragserfüllung eine komfortablere Kontaktaufnahme ermöglichen, wie z.B. eine Telefonnummer. Um das Kundenkonto final erstellen zu können, müssen Sie sich ein persönliches Passwort vergeben. Alle personenbezogenen Daten werden dabei in ein Eingabeformular eingegeben, das an uns übermittelt und bei uns gespeichert wird. Ihr Kundenkonto beinhaltet dann eine Übersicht über getätigte Bestellungen sowie aktive Bestellvorgänge und durch Sie gewählten Zahlungsarten. Sofern Sie als Kunde den Online-Shop verlassen, werden Sie automatisch ausgeloggt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Vertragserfüllung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V. mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zur umfangreicheren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der fortlaufenden Führung Ihres Kundenkontos.

12.2 Einloggen in Kundenkonto

Sofern im Vorfeld eine einmalige Registrierung erfolgt ist, können Sie sich zukünftig ganz einfach per Ihrer bei uns gespeicherten E-Mailadresse in Verbindung mit dem von Ihnen festgelegten Passwort in Ihr Kundenkonto einloggen.

12.3 Gastbestellung

Eine Gastbestellung (ohne Anlage eines Kundenkontos) ist ebenfalls möglich. Auch in diesem Rahmen werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet: E-Mail-Adresse, Anrede, Titel, Vorname, Nachname und Adresse. Diese Angaben werden zwingend benötigt um Ihre Bestellung ordnungsgemäß abwickeln zu können. Zusätzlich können Sie optional weitere Angaben tätigen, die im Rahmen der Vertragserfüllung eine komfortablere Kontaktaufnahme ermöglichen, wie z.B. eine Telefonnummer. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

13. Nutzung zahlungspflichtiger Dienste

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihre Zahlung über den Zahlungsdienstleister Mollie zu leisten. Mollie ist ein Onlinezahlungsdienstleister, der verschiedene Zahlungsanbieter einbindet. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist Mollie B.V, Keizersgracht 313, 1016 EE Amsterdam, Niederlande. Über Mollie bieten wir Ihnen folgende Zahlungsmöglichkeiten an: Apple Pay, PayPal, Klarna Sofortüberweisung, Kreditkarte, Direktüberweisung. Wenn Sie sich für eine Zahlungsart des Zahlungsdienstleisters Mollie entscheiden, werden die von Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs eingegebenen Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung (Name, Anschrift, IBAN, BIC, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer) an Mollie sowie den entsprechend gewählten Zahlungsanbieter, übermittelt. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO, da die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages erfolgt sowie Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO, wenn Sie eine Einwilligung erteilt haben. Die Datenschutzerklärung von Mollie finden Sie unter https://www.mollie.com/de/privacy.

14. Bonitätsprüfung

Sofern wir in Vorleistung treten, z. B. bei einem Kauf auf Rechnung, führen wir vor unserer Entscheidung über die Annahme des Vertrags eine Bonitätsprüfung anhand von Score-Werten durch, die wir von externen Auskunfteien beziehen. Die Bonitätsprüfung ist in diesem Fall erforderlich, um unser Ausfallrisiko bzw. Insolvenzrisiko zu reduzieren. Score-Werte sind statistisch begründete Prognosewerte über das künftige Risiko eines Zahlungsausfalls bei einer Person oder einem Unternehmen und werden als Zahlenwert, etwa einer Prozentangabe oder Note, dargestellt. Hierzu übermitteln wir Ihre Daten (Name, Adressen, Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung an unsere Bonitätsdienstleister.

Wir übermitteln Ihre Daten (Name, Adresse, ggf. weitere Daten) zum Zweck der Bonitätsprüfung, dem Bezug von Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten sowie zur Verifizierung Ihrer Adresse (Prüfung auf Zustellbarkeit) an den Zahlungsdienstleister Mollie (nähere Angaben entnehmen Sie bitte Punkt 13 dieser Datenschutzerklärung).

Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

15. Kommunikation

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. per Telefon, E-Mail oder Online-Kontaktformular), verarbeiten wir Ihre Daten zur Abwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfrage und des damit zusammenhängenden Geschäftsvorgangs.

Telefon

Wenn Sie uns anrufen, werden die Anrufdaten auf dem jeweiligen Endgerät und beim eingesetzten Telekommunikationsanbieter pseudonymisiert gespeichert. Außerdem können Daten wie Name und Telefonnummer im Anschluss per E-Mail versendet und zur Anfragebeantwortung gespeichert werden. Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäftsfall beendet wurde und es gesetzliche Vorgaben erlauben.

E-Mail

Wenn Sie mit uns per E-Mail kommunizieren, werden Daten ggf. auf dem jeweiligen Endgerät (Computer, Laptop, Smartphone etc.) gespeichert und es kommt zur Speicherung von Daten auf dem E-Mail-Server. Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäftsfall beendet wurde und es gesetzliche Vorgaben erlauben.

Online-Kontaktformular

Wenn Sie mit uns mittels Online-Formular kommunizieren, werden Daten auf unserem Webserver gespeichert und ggf. an eine E-Mail-Adresse von uns weitergeleitet. Die Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage) und es gesetzliche Vorgaben erlauben.

Die Verarbeitung der Daten im Bereich Kommunikation basiert auf den folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
    Sie geben uns Ihre Einwilligung Ihre Daten zu speichern und weiter für den Geschäftsfall betreffende Zwecke zu verwenden;
  • Vertrag (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
    Es besteht die Notwendigkeit für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder einem Auftragsverarbeiter (wie z.B. dem Telefonanbieter) die Daten zu verarbeiten. Dies erstreckt sich auch bereits auf vorvertragliche Tätigkeiten (wie z.B. die Vorbereitung eines Angebots).
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
    Wir wollen Kundenanfragen und geschäftliche Kommunikation in einem professionellen Rahmen betreiben. Dazu sind gewisse technische Einrichtungen (wie z.B. E-Mail-Programme, Exchange-Server und Mobilfunkbetreiber) notwendig, um eine effiziente Kommunikation betreiben zu können.

16. Speicherdauer

Sofern nicht spezifisch angegeben speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist.

In einigen Fällen sieht der Gesetzgeber die Aufbewahrung von personenbezogenen Daten vor, etwa im Steuer- oder Handelsrecht. In diesen Fällen werden die Daten von uns lediglich für diese gesetzlichen Zwecke weiter gespeichert, aber nicht anderweitig verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

17. Push-Benachrichtigungen (für eine App)

Unsere App kann Sie mit Push-Mitteilungen über bestimmte Ereignisse oder Themen informieren, auch wenn Sie die App gerade nicht aktiv verwenden. Push-Mitteilungen sind eine App-spezifische Form von Mitteilungen, mit der wir Sie direkt ansprechen können. Falls Sie dies nicht wünschen, können Sie den Push-Service über Ihre Geräteeinstellungen und in den Einstellungen innerhalb der App jederzeit deaktivieren.

Hierbei bedienen wir uns des Tools / der Software von Anbieter. Dabei stellen wir die datenschutzkonforme Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. DSGVO sicher. Unter folgendem Link erhalten Sie weitere Informationen zum Datenschutz beim Anbieter: www.

Dabei werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • z.B. Benutzername

Um Ihnen im Rahmen unserer Dienste die neusten Angebote und Informationen zu präsentieren, nutzen wir die Möglichkeit Ihnen Push-Nachrichten zu senden. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

18. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

19. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

20. Auftragsverarbeitung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne erklären, was ein Auftragsverarbeitungsvertrag ist und warum dieser benötigt wird. Fortfolgend verwenden wir der Einfachheit halber die Kurzform „AV-Vertrag“ für „Auftragsverarbeitungsvertrag“. Wie die meisten Unternehmen  arbeiten wir teilweise mit anderen Unternehmen und Dienstleistern zusammen. Durch die Einbeziehung anderer Unternehmen bzw. Dienstleister kann es sein, dass wir personenbezogene Daten weitergeben. Diese Partner fungieren dann als Auftragsverarbeiter, mit denen wir einen Vertrag, den sog. AV-Vertrag, abschließen. Sie können sich darauf verlassen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich nach unserer Weisung erfolgt und durch den AV-Vertrag entsprechend geregelt ist.

Als Unternehmen und Website-Inhaber sind wir für alle Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, datenschutzrechtlich verantwortlich. Neben dem Verantwortlichen kann es auch sog. Auftragsverarbeiter geben. Dazu zählt jedes Unternehmen bzw. jede Person, die in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeitet. Konkret können Auftragsverarbeiter also z.B. Dienstleister wie Hosting- oder Cloudanbieter, Bezahlungs- und Newsletter-Anbieter oder große Unternehmen (wie beispielsweise Google oder Microsoft) sein. Zur besseren Verständlichkeit der Begrifflichkeiten hier nochmal ein Überblick über die gemäß DSGVO drei möglichen Rollen: Betroffener (Sie als Kunde oder Interessent), Verantwortlicher (wir als Unternehmen und Auftraggeber), Auftragsverarbeiter (Dienstleister wie z.B. Webhoster oder Cloudanbieter).

Wie bereits erwähnt, schließen wir mit all unseren Partnern, die als Auftragsverarbeiter fungieren, einen AV-Vertrag. Darin wird allen voran festgehalten, dass der Auftragsverarbeiter die zu bearbeitenden Daten ausschließlich gemäß der DSGVO verarbeitet. Der Vertrag muss schriftlich abgeschlossen werden. Erst auf der Grundlage eines solchen AV-Vertrags erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten.

21. Digital-Service

Wir bieten unseren Kunden an, dass sich geschultes Fachpersonal per Fernwartung auf die erworbenen Anlagen aufschalten kann. Diesen Service bezeichnen wir als „Digital-Service“. Unsere Kunden haben dadurch einen Mehrwert, da wir im Rahmen des Digital-Services schnell und einfach alle für einen Servicefall relevanten Daten (wie z.B. u. a. SOLL- / IST- Temperaturen, Schaltzustände und Raumbezeichnungen) abrufen können. Dies führt zu einer effizienten Serviceleistung. Wie in allen anderen Anwendungsfällen auch sichern wir die Datenverarbeitung mit Auftragsverarbeitern durch den Abschluss von Auftragsverarbeitungsverträgen (Näheres dazu unter Punkt 20 „Auftragsverarbeitung“).

22. Datensicherheit

Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten maximal bemüht. Ihre persönlichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Dies gilt für Ihre Bestellungen und auch für den Kundenlogin. Wir nutzen das Codierungssystem SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

23. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 20. April 2024. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.